Smile Eyes Marburg präsentiert SMILE-Studie für weitsichtige Patienten auf der ESCRS 2014

14. Oktober 2014 | Kategorie: Fachmessen und Kongresse SMILE | Autor: Augencentrum Marburg

Beim der größten europäischen Tagung, der„Europäischen Gesellschaft der Katarakt- und Refraktivchirurgie“ (ESCRS), welches dieses Jahr in London stattgefunden hat, stellte der Entwickler der SMILE-Methode, Professor Walter Sekundo von Smile Eyes Marburg, die ersten Ergebnisse der SMILE-Operation zur Behandlung der Weitsichtigkeit vor.

Das Forscher-Team Professor Blum (Helios Klinik Erfurt) und Professor Sekundo (Smile Eyes Augenklinik Marburg) zeigten die weltweit ersten 9-Monats-Ergebnisse der Weitsichtigkeitsbehandlung mit dem SMILE-Verfahren. Die erzielten Resultate unterscheiden sich nicht von der Effektivität der Weitsichtigkeit-Korrektur mittels Femto-Lasik.

Das Team wird daher ab Anfang 2015 die Studie fortsetzen, wobei dabei nicht nur die Weitsichtigkeit, sondern auch die Kombination der Weitsichtigkeit (bis etwa +3,5 – 4 Dioptrien) mit der Hornhautverkrümmung behandelt werden.

Da es sich um eine wissenschaftliche Studie handelt, ist die Behandlung für die Probanden kostenlos. Interessenten, die an der Studie teilnehmen wollen, melden sich bitte direkt per Mail unter: marburg@smileeyes.de

Weitere Informationen zur Augenlasermethode SMILE finden Sie auf der Seite von Smile Eyes Marburg: http://www.smileeyes.de/marburg/behandlung/augenlaserbehandlungen/smile.php