Smile Eyes Blog
Blühender Frühling sorgt für Pollenallergie

Pollenallergie! Was tun bei allergischer Reaktion?

Es geht wieder los! Die wohl schönste Jahreszeit – der Frühling – steht in den Startlöchern. Überall sprießen zarte Schneeglöckchen, kräftig leuchtende Narzissen und wunderschöne Tulpen aus der Erde. Die Natur erwacht aus dem langen Winterschlaf und jeden zieht es wieder nach draußen in die warmen Sonnenstrahlen. Doch auch der Frühling birgt seine Schattenseiten: Für Allergiker ist das Frühjahr eine fürchterliche Zeit. Tränende und juckende Augen, Niesreiz oder sogar Atemnot sind nur ein paar der möglichen Reaktionen. Jeder reagiert anders auf die sogenannten Allergene. Doch für viele werden die einfachsten Tätigkeiten zu einer Qual. In Deutschland sind rund zwölf Millionen Menschen davon betroffen – Tendenz steigend.

Was kann man bei allergischen Reaktionen wie tränende Augen tun?

Viele Menschen greifen auf Medikamente zurück. Wer dies vermeiden oder verringern möchte, kann mit ein paar einfachen Tipps für Linderung sorgen:

  • Fenster im Schlafzimmer geschlossen halten oder ein Pollenschutzgitter kaufen
  • Körperliche Belastungen meiden
  • Gartenarbeit, aber auch Putzen, Staub saugen/wischen kann einer allergische Reaktion verschlimmern
  • Wäsche und Kleidung in der pollenreichen Zeit nicht draußen trocknen lassen
  • Reiben der Augen vermeiden
  • Gründliches Händewaschen
  • Kleidung nicht im Schlafzimmer ablegen
  • Abends Haare waschen, damit die Pollen nachts nicht in die Augen oder Nase gelangen
  • Ausreichend Zink zu sich nehmen
  • Bevorzugung gesunder Lebensmittel, mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen (wirken wie natürliche Antihistaminika)
  • Kalten Waschlappen auf die Augen legen
  • Große Sonnenbrille tragen
  • Desensibilisierung als dauerhafte Lösung

Was steckt hinter der Allergie?

Auslöser dieser Attacken sind die Pollen von Bäumen, Gräsern, Sträuchern und Getreide. Über die Atemwege gelangen die Pollen schnell in den Körper und verursachen allergische Reaktionen. Durch Abwehrsymptome wie Niesen oder tränende Augen versucht der Körper, die Plagegeister abzuwehren. Wer sich nicht sicher ist, ob es sich um eine Allergie handelt, kann bei seinem Hautarzt einen schnellen Test machen. Mit Hilfe von Hauttests (Prick-Test) und Blutuntersuchungen (RAST-Test) kann zeitnah eine Diagnose gestellt werden.

Tulpen
Tulpenwiese im Frühling

Tränende, beißende und geschwollene Augen sind oft für Kontaktlinsenträger besonders unangenehm. Wer diese eigentlich so schöne Jahreszeit dennoch entspannter genießen möchte, kann über die Möglichkeit einer Augenlaseroperation nachdenken. Gegen die Allergie hilft dies natürlich nicht, aber wenigstens wird man die zusätzlich lästige Brille oder Kontaktlinsen los.

Vereinbare hierzu gerne einen unverbindlichen Voruntersuchungstermin in einer unserer Kliniken. Wir helfen dir zu einem Leben frei von Brille, um das Frühjahr wenigstens in der Hinsicht wieder voll genießen zu können. Unser Augenexperten finden für dich eine optimale und sichere Lösung, ob Laser- oder Linsenbehandlung. Informiere dich gerne auf unserer Website über passende Behandlungsmethoden bei Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung.

kommentieren

Willkommen auf unserem Smile Eyes Blog!

Smile Eyes, die Augenspezialisten rund ums Sehen ohne Brille, heißen dich herzlich auf unserem Blog willkommen. Hier erfährst du alles übers Augenlasern, über Linsenoperationen und vieles Interessante mehr rund um das wichtigste Sinnesorgan: das Auge.

Viel Spaß beim Stöbern!

Zur Smile Eyes Webseite

Kontakt