Smile Eyes Blog
Kimi kann nun ein Leben ohne Brille genießen

„Die Augenlaser-OP gibt mir Lebensqualität und Unbeschwertheit zurück“

Kimi ist Streetstyle Model, Modebloggerin und Modestylistin und lebt seit einigen Jahren in Leipzig. Mit ihrem extravaganten Stil lässt sie ihre Follower an ihrem turbulenten Leben teilhaben. Bei Smile Eyes Leipzig hat sie sich die Augen mit der SMILE-Methode operieren lassen und auch bei diesem Prozess hat sie ihre Follower von Anfang an mitgenommen. Wir haben der glücklichen Patientin nach der OP ein paar Fragen gestellt:

Kimis größter Wunsch ist scharf sehen zu können
Kimis größter Wunsch ist scharf sehen zu können

Warum hast du dich für eine Augenlaseroperation entschieden?

Früher konnte ich sehen wie ein Adler, war extrem stolz auf meine Sehkraft. Ich war viel in der Natur unterwegs und habe diese Eindrücke mit all meinen Sinnen aufgenommen. In der Schulzeit fingen dann die ersten Probleme an. Mein noch damals fehlendes Selbstbewusstsein hat alles sehr schwierig für mich gemacht. Jetzt ist es das genaue Gegenteil, nur all das Selbstbewusstsein der Welt kann die Sehkraft nicht wiederherstellen. Es ist eine Entscheidung für sich und für sein Leben. Es sind deine Augen, dein Spiegel zur Seele. Mit der OP wollte ich etwas zurück holen, was eigentlich ein Teil von mir ist. Den Spiegel zu meiner Seele habe ich dadurch wieder vervollständigt und auch meine Kreativität eingefangen, um sie weiterhin in meinem Fashion-Style ausleben zu können.

Hattest du Angst vor der OP?

Natürlich ist man vor so einer wichtigen OP aufgeregt und es wäre komisch, wenn es nicht so wäre 😊 Es war aber weniger Angst, sondern mehr ein positives Gefühl von Aufgeregtheit. Nach dem Kennenlernen des Smile Eyes Teams ging es mir diesbezüglich auch viel besser, da Vertrauen und Sicherheit da waren.

War diese Angst begründet? Hattest du zu irgendeinem Zeitpunkt Schmerzen?

Physische Schmerzen hatte ich weder vor noch nach der OP. Eine halbe Stunde nach dem Eingriff hatte ich nur ein brennendes Gefühl in den Augen. Lässt man die Augen aber geschlossen oder schläft ein Weilchen, vergeht das schnell bis zum Abend.

Dr. Kiraly während der SMILE OP bei Kimi
Dr. Kiraly während der SMILE OP bei Kimi

 

Gab es einen ausschlaggebenden Punkt, dich operieren zu lassen?

Das eingeschränkte Tragen von farbigen Kontaktlinsen und auffälligen Fashion-Brillen hat mich beeinträchtigt, beispielsweise zum Wave-Gotic-Treffen (WGT) oder auf der Leipziger Buchmesse. Mit meiner Brille habe ich mich nicht zum Outfit abgestimmt gefühlt. Die Jahre später trug ich Kontaktlinsen, die meine Augen aber völlig gereizt und beansprucht haben. Sehr entscheidend war auch meine Liebe zu Reisen. Da ich die letzten Jahre über viel in der Welt unterwegs war, sind mir viele Aussichten entgangen, da ich statt Brille am sonnigen Tag doch lieber eine stylische Sonnenbrille ohne Stärke tragen wollte. Nun funktioniert beides ❤️  Und spontan Fotos machen, ohne ständig die Brille wechseln zu müssen, klappt jetzt auch prima 😊

Wieso bei Smile Eyes?

Natürlich habe ich mich vorab informiert, ob es möglichst ortsnah eine Möglichkeit gibt, mich operieren zu lassen. Durch positive Reviews und Erfahrungsberichte habe ich ein sicheres Gefühl bekommen und nach meiner Voruntersuchung hat sich dies nochmal voll und ganz bestätigt. Durch den tollen Kundenservice sowohl telefonisch als auch im Social Media Bereich bekommt man spontan und unverbindlich eine passende Beratung, bei der dir alles über deine Augen und die operativen Möglichkeiten erklärt wird.

Was hat dir bei Smile Eyes am besten gefallen?

Die Sicherheit, das Vertrauen, aber auch das Gefühl von Professionalität. Die Geräte sind alle auf dem neuesten Stand und man merkt wirklich, dass man in den besten Händen ist. Schon beim Betreten der Praxis im Leipziger Zentrum fühlt man sich wohl und wird von einem super lieben Team begrüßt. Alles ist sauber und total schick eingerichtet. Es fühlt sich nicht an, als wäre man bei einem Arzt oder in einer sterilen Praxis. Man wird vor und auch nach der OP behutsam behandelt und aufgeklärt und lernt den Chefarzt Dr. med. Laszlo Kiraly auch schon vor der OP kennen, was Smile Eyes wirklich zu etwas Besonderem macht. Auch im Team selbst haben sich viele schon ihre Augen lasern lassen. Das gibt einem zusätzlich ein sicheres Gefühl und das Gegenüber kann sich einfach viel besser in die eigene Lage hineinversetzen.

Wie hast du dich auf die OP vorbereitet?

Vor meiner Erstuntersuchung habe ich mich über die verschiedenen Möglichkeiten informiert, was mir dann beim ersten Termin nochmal alles ausführlich erklärt wurde. Nach meiner Entscheidung zur SMILE-Methode habe ich mich mit Freunden unterhalten, um Erfahrungen aufzunehmen und auch offene Fragen zu klären, die von jemanden, der es selbst durchgemacht hat, besser beantwortet werden können.

Wie hast du dich während und gleich nach der OP gefühlt?

Das Gefühl während der OP, die in der Regel je nach Verfahren nur ca. zehn Minuten dauert, war eine unglaublich interessante Erfahrung. Habe mich durch die modernen Geräte wie in einem Science-Fiction-Film gefühlt. Der Arzt hat während der OP mit mir gesprochen und mir jeden Schritt erklärt, was einen riesengroßen, positiven Unterschied macht. Vor dem Eingriff habe ich auch eine Beruhigungstablette bekommen, die die Aufregung und Nervosität lindert. Das Gefühl, nachdem ich vom OP-Tisch aufgestanden bin, war eine Mischung aus unendlicher Dankbarkeit und auch Überraschung, wie schnell alles ging.
Kimis Augen beim Check-up
Kimis Augen beim Check-up

Wie ist deine Sehschärfe nach der OP? Hattest du irgendwelche „Nebenwirkungen“?

Nach ca. zwei Wochen kann ich sagen, dass meine Augen und mein allgemeines Wohlbefinden wie vorher sind, aber natürlich mit dem großen Unterschied, dass ich alles klar und deutlich sehe und meine Lebensqualität um 1000% gestiegen ist. Die erste Woche war wirklich schwierig, da die Sinne noch etwas beeinträchtigt waren und man als Angstpatient und ungeduldiger Mensch schon den ein oder anderen unwohlen Gedanken aufkommen lässt. Wichtig ist, dass man sich eine Auszeit gönnt, sich ablenkt und mit vertrauten Menschen spricht. Nach ca. 1,5 Wochen vergingen Nebenwirkungen wie trockene Augen und leicht schwammige Sicht komplett. Jetzt kann ich auch wieder wie gewohnt arbeiten, Filme und Serien schauen und meiner Leidenschaft zu Videospielen nachgehen. Ich empfehle, viel Wasser zu trinken, spazieren zu gehen und möglichst wenig Zeit am PC und Handy zu verbringen.
Perfekte Sicht nach der OP
Perfekte Sicht nach der OP

Was ist das Beste an deinem Leben ohne Brille?

Freiheit. Unbeschwertheit. Flexibilität. Als Fashion-Fanatiker und Stylist, der es liebt, ausgefallene Brillen zu tragen, ist es ein Segen, diesen Sinn wieder vollständig nutzen zu können und trotzdem in der Mode nicht eingeschränkt zu sein. Zudem bin ich ein Beobachter, also jemand, der seine Umwelt sehr bewusst wahrnimmt und viel analysiert sowie Inspiration aus der Umgebung zieht. Ich fühle mich viel selbstbewusster und laufe wieder sicher durch den Alltag. Bei meinem ersten kleinen Ausflug in meine Heimat hat sich alles neu und erfrischend angefühlt. Das Meer sehe ich wieder bis zum Horizont. Der Gedanke daran, bald hoffentlich das erste Mal in Japan zu sein und alles in voller Pracht zu sehen, ohne eingeschränkt zu sein, gibt mir unendlich viel Vorfreude und Energie. Ich bin auch schon aufgeregt, wieder coole farbige Kontaktlinsen für meine Cosplays und Looks zu tragen. Oder der erste Besuch im Kino, die Fashion Week, das WGT. All diese Events strahlen für mich in völlig neuer Pracht.

Was war DER Glücksmoment nach der OP?

Ich muss sagen, dass mir tagtäglich neue Glücksmomente aufkommen, die mir bewusst machen, dass die OP eine der besten Entscheidungen meines Lebens war. Der erste Morgen nach der OP war glaube ich der Moment, in dem ich die neue Sicht richtig entdecken konnte. Der Blick aus dem Fenster nach dem Aufwachen – strahlend blauer Himmel und die Bäume gestochen scharf. Diese Energie und der Tatendrang, die Welt neu zu erkunden, und das allein schon beginnend beim Einkauf im Supermarkt. Dann auch das erste Treffen mit einem Freund, der selbst noch kurzsichtig ist, aber auch schon über eine OP nachdenkt. Von Weitem konnte ich ihm schon zuwinken, wo ich andernfalls nur schüchtern auf den Boden gestarrt hätte. Und so wie auch der Name Smile Eyes schon sagt, lächle ich einfach viel mehr und bin wieder in der Lage, das Lächeln anderer Menschen zu sehen und so über die Augen zu kommunizieren.

Was rätst du allen, die noch mit dem Gedanken spielen, sich operieren zu lassen?

Als Kind hatte ich eine perfekte Sehstärke. Und mit dieser OP wurden mir nicht nur die Lebensqualität und Unbeschwertheit, sondern auch meine Kindheitserinnerungen wiedergegeben. Es gibt so viele Gründe, die für das Augenlasern sprechen. Man spart sich viel Zeit, Nerven und Geld, während man Komfort, Unbeschwertheit und Selbstbewusstsein erzielt. Die Technik ist heutzutage so fortgeschritten, dass Risiken einfach minimal sind. Ich empfehle natürlich jedem, sich Zeit zu geben und es sich zu überlegen, da es immer noch eine Investition ist. Aber eine, die Herz und Seele wieder aufleben lässt. Ich bin überrascht, wie viele sich tatsächlich schon lasern lassen bzw. es selbst auch noch vor haben. Und es bereitet mir unglaublich viel Freude, anderen davon zu erzählen und meine positiven Erfahrungen weiterzugeben.
In unseren Instagram Highlights haben wir alle Storys von Kimi vor, während und nach der SMILE OP abgespeichert. Wenn auch du Interesse an einer OP hast, ruf gerne bei einem unserer Smile Eyes Standorte an. Am Telefon klären wir dich gerne über den weiteren Prozess auf.

kommentieren

Zur Smile Eyes Webseite

Kontakt

    Zur Smile Eyes Webseite

     

     

    Willkommen auf unserem Smile Eyes Blog!

    Smile Eyes, die Augenspezialisten rund ums Sehen ohne Brille, heißen dich herzlich auf unserem Blog willkommen. Hier erfährst du alles übers Augenlasern, über Linsenoperationen und vieles Interessante mehr rund um das wichtigste Sinnesorgan: das Auge.

    Viel Spaß beim Stöbern!

    Kontakt